Massage/manuelle Techniken

Massagen im klassischen Sinne werden v.a. genutzt, um Verspannung,Verklebungen und Schmerzen der Muskulatur, Sehnen und Bändern zu beseitigen. Dabei wird der Stoffwechsel in der Muskelzelle aktiviert, der venöse und lymphatische Abfluss  angeregt  und der Muskeltonus reguliert. Massagen dienen jedoch nicht nur der körperlichen Entspannung, sondern sind auch Balsam für die Seele. Die Anregung des vegetativen Nervensystems, sorgt für eine verbesserte Regeneration von Körper und Geist.

Manuelle Techniken dienen der speziellen Behandlung von Funktionsstörungen im Gelenk-, Muskel- und Nervensystem. Durch Mobilisation, Dehnung und Gelenkmanipulation können diese Störungen beseitigt werden und Verkettungssymptome angrenzender Strukturen gelöst werden.

zurück >

Kommentare sind geschlossen.