Phytotherapie

Die Phytotherapie ist allgemein als Kräuterheilkunde bekannt. Dabei werden nach ausführlicher Anamnese unterschiedliche Pflanzen und deren ihn innewohnenden Drogen genutzt, um die gewünschten Reaktionen des Körpers herbeizuführen. Dieser individuelle „Pflanzenmix“ wird in Form eines Tees mehrmals am Tag getrunken und beeinflusst über eine natürliche Art und Weise den menschlichen Organismus. Viele Erkrankungen lassen sich somit positiv beeinflussen und unterstützen den Heilungsprozess.

Besonderes Augenmerk lege ich in meiner Praxis auf die adjuvante Betreuung von Tumorpatienten. Dadurch lassen sich vor allem Symptome der Tumorerkrankung und Nebenwirkungen der Chemotherapie gut behandeln.

Weiterhin kann durch eine spezielle Misteltherapie (Iscador®) die schulmedizinsche Behandlung betreut werden. Der Mistelextrakt greift in die pathologischen Prozesse des Tumors ein, indem er durch eine selektive zelltoxische Wirkung die Tumorzellen direkt angreifen kann, ohne gesundes Gewebe zu schädigen. Die Selbstheilungskräfte, die z. B. bei einer Chemotherapie zusätzlich geschwächt sind, können so aktiviert werden.

zurück >

Kommentare sind geschlossen.